IMG_9178.JPG

Prof. h.c., Dr. phil., Dipl.-Soz. Gunter A. Pilz
Honorarprofessor an der Hochschule Hannover.
Studium der Soziologie, Psychologie und Volkswirtschaftslehre an der Universitäten Freiburg i. Brsg., München und Zürich (1965-1971), Promotion zum Dr. phil. an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Hannover (1981).

Von 2012 bis 2014 Leiter, ab 2015 fachlicher Berater der KoFaS am Institut für Sportwissenschaft der Leibniz Universität Hannover.

Gunter A. Pilz wurde 2012 der Ethikpreises des Deutschen Olympischen Sportbundes für "herausragende Verdienste in den Bereichen Fair Play und Gewaltprävention" sowie "langjährigen Engagements gegen Rechtsextremismus im Sport" verliehen.

Den Ethikpreis des Deutschen Olympischen Sportbunds hat Gunter A. Pilz gerade deshalb verdient, weil er seine sportwissenschaftlichen Einsichten unermüdlich in sportethisch orientierte Initiativen umsetzt. Dafür gebührt ihm unser aller Dank.
— Prof. Dr. Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche a.D., anlässlich der Preisverleihung 2012

Unserem fachlichen Berater wurden 2012 die goldene Ehrenspange des Niedersächsischen Fußball-Verbandes für „hervorragende Verdienste um die Förderung des Fußballsports und in Anerkennung unermüdlichen Eintretens für seine Ziele“ sowie 2017 die Silberne Ehrennadel des Deutschen Fußball-Bundes in Würdigung seiner Verdienste um den deutschen Fußballsport und sein ehrenamtliches Engagement vor allem im Bereich der Präventions- und Sicherheitsarbeit“ verliehen.

Am 14.08. 2017 wurde Gunter A. Pilz das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.